vannod1

Jacqueline Felber und California de Laubry entscheiden Amateurfinale für sich

In einem würdigen Amateurfinale über 125 cm, dem Preis der Familie Vannod, setzte sich die Schlussreiterin Jacqueline Felber (ISR) mit California de Laubry an die Spitze des Klassementes. Sie verwies im Stechen den Schweizer Startreiter Marco Moser mit Cherie auf Rang zwei und Isabell Stücheli (SUI) mit Corrado auf die Plätze zwei und drei. Sieben Paare hatten sich für das Stechen qualifiziert, deren vier blieben auch im Stechen ohne Fehler. Nebst den drei genannten auch Jacqueline Felber mit ihrem zweiten Pferd A Touch of Grey.