Heise_Emma_Quentucky_Jolly-1

Niarchos Trophy – Kleiner Grand Prix von St. Moritz

Und wieder die USA an der Spitze. Von den 30 Startenden im kleinen Grand Prix des CSI** war es von den 18 Teilnehmern im Stechen Emma Heise, welche mit ihrem Wallach Quentucky Jolly mit einem klaren Vorsprung siegte. Die von Laura Kraut trainierte Reiterin gewann bereits bei der Premiere 2015 den kleinen Grand Prix in St. Moritz. Den Ehrenplatz sicherte sich der Schweizer Philipp Züger mit seinem Hengst Lykkeshojs Castus. Auf Platz drei und vier folgten zwei weitere Reiterinnen aus den USA: Alexandra Crown mit Von Cim, gefolgt von Emily Moffit mit G&C Don Vito. Deborah Lazarotto im Sattel von Askare blieb ebenfalls fehlerfrei und beendete als Fünfte.